Die Ausstellung


Jeder Besucher des Straßenbahn-Museums Thielenbruch wird sofort von den über 20 historischen Straßenbahnfahrzeuge angezogen, die die auf einer Gesamtfläche von über 2.500 qm präsentiert werden. Allein durch ihre Größe dominieren sie das Museum und machen als begehbare Ausstellungsstücke – während der Führungen - die Geschichte der Kölner Bahnen und der Mobilität unserer Vorfahren erfahrbar.
Doch Fahrzeuge allein reichen nicht aus, die reiche Geschichte des Öffentlichen Personennahverkehrs in Köln abzubilden. Daher bieten zahlreiche weitere Exponate und Modelle, Fotos, Pläne und Dokumente weitere abwechslungsreiche Einblicke in die Entwicklung des Kölner Verkehrs seit 1877.

Dazu gehören die zahlreichen Bildtafeln, auf denen die über 125-jährige Kölner Straßenbahngeschichte in engem Zusammenhang mit stadtkölnischen Entwicklungen in den Bereichen von Wirtschaft und Gesellschaft präsentiert werden. Zahlreiche Fotos locken den Betrachter, machen neugierig, wecken Erinnerungen und regen zu Gesprächen an. Großformatige Netz- und Stadtpläne zeugen von der Stadtgebietsentwicklung und der Entwicklung des Kölner Bahnnetzes. Die Ausstellung ermöglicht auch Einblicke in die Arbeit und die Entwicklungen des Gleisbaus oder aber – wie die Präsentation von Fahrschaltern verschiedener Epochen – der Fahrzeugtechnik. Und Signale und Signalschaltungen sowie dazugehörige Signalkörper an den Wänden der Museumshalle sind nicht allein dekorative Elemente, sondern dokumentieren Sicherheitsmaßnahmen im Fahrdienst der KVB.

In einem separaten Ausstellungsraum werden weitere Informationen zu bestimmten Aspekten der Bahngeschichte angeboten. Dort wird die Schau der Museumsfahrzeuge durch Modelle Kölner Fahrzeuge ergänzt. Fahrscheine, Schaffnerutensilien, Fahrpläne, Plakate und Werbematerial bieten weitere Einblicke in die Geschichte des Kölner Bahnbetriebs, seiner Kunden und des Bahnpersonals.
Der Ausstellungsraum bietet in regelmäßigen Abständen kleine Sonderschauen zu aktuellen Themen an. So wurden in den vergangenen Jahren u.a. Impressionen zum Weltjugendtag präsentiert und an die mittlerweile 100-jährige Geschichte des KVB-Orchesters erinnert und die 100-jährige Geschichte des Betriebshofs Thielenbruch in den Mittelpunkt gestellt.



Hier finden Sie den neuen Flyer des Museums zum download

Flyer Saison 2009

Geöffnet:
Am zweiten Sonntag
im Monat